Historie



1928 Michael Ismaier


Michael Ismaier meldet am 20.03.1928 ein Gewerbe an, nachdem er seit 1920 bei seinem Bruder Georg und ab 1924 in Fürth am Bau tätig ist. Laut Betriebsnachweis beschäftigt er bereits 5 Kräfte.
1929 legt er seine Meisterprüfung im Maurerhandwerk ab und beschäftigt 10 Kräfte. Während des 2. Weltkriegs ist er von November 1941 bis September 1945 im Kriegsdienst. 1946 wird auch ein Kohlenhandel angemeldet.




1963 Michael Ismaier & Sohn


Richard Ismaier tritt in die Firma seines Vaters ein, Umwandlung in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Nach der Lehre von 1948 bis 1951 legt er 1957 seine Meisterprüfung ab. Der erste Lkw wird angeschafft. 1968 wird eine neue Lagerhalle gebaut, 1969 folgt der erste Bagger.


1972 Richard Ismaier


Michael Ismaier stirbt, sein Sohn Richard Ismaier führt den Betrieb als Einzelfirma weiter.




1983 Richard Ismaier GmbH&Co Bauunternehmung KG


Umwandlung in eine GmbH & Co KG.


1997 Thomas Ismaier


Thomas Ismaier übernimmt die Geschäftsleitung von seinem Vater Richard. Er absolvierte 1987 das Studium des Bauingenieurwesens an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg als Dipl.-Ing. (FH). Danach folgte eine 1,5-jährige Tätigkeit in einem Ingenieurbüro und 1991 der Eintritt ins elterliche Baugeschäft. 1992 folgt seine Ehefrau Angelika Ismaier, die heute die Lohn- und Finanz-buchhaltung bearbeitet. 2001 erfolgt der Bezug der neuen Geschäftsräume in der Berggasse 6 in Hausen, rückseitig zum angestammten Platz.